Gym Sport – Sport, Fitness und Gesundheit

Vom Laufband und Ergometer sowie Heimtrainer und Crosstrainer
Bannerwerbung - Header

Hier könnte Ihre Anzeige (620x80) stehen.
Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an.

Durchsuche Beiträge in Bogenschießen

Bogensport erfordert Kraft, Ausdauer und Konzentration

Der Bogensport spielt sich zwischen April und September im Freien ab, wo in 30, 50, 60, 70 und 90 m Distanzen geschossen wird. Im Winter wird in einer Halle (18 m Distanz) auf die runden und farbigen Zielscheiben mit Ringwertung geschossen. Das Prinzip bei Turnieren ist auf unterschiedlichen Distanzen in einer bestimmen Zeit mehrere Pfeile möglichst in das “Gold”, also in der Mitte der Zielscheibe zu schießen.

Neben Kraft und Ausdauer erfordert Bogenschießen auch viel Konzentration und der Erfolg des Treffens ist beim Bogensport so primär ein Produkt der Körperbeherrschung, der Konzentrationsfähigkeit sowie der Gleichmäßigkeit und Wiederholbarkeit von Bewegungsabläufen. Das Können beim Bogenschießen ist einen immer gleichbleibenden Schussablauf durch Ruhe und Konzentration zu erlangen.


Praktisches Handbuch für Traditionelle Bogenschützen

Ein Basis-Buch für alle Bogenschützen, die sich für den englischen Langbogen, amerikanische Flachbogen, “Primitive” Bogen und einfache Recurvebogen interessieren.

Hilary Greenland, erfahrene Bogenbauerin und Mitglied der Traditionellen Bogenbauergilde in England, hat dieses Buch für alle geschrieben, die den “traditionellen Weg” gehen wollen und ein Interesse an selbstgemachter Bogensport-Ausrüstung haben.

  • Welcher traditionelle Bogen?
  • Welche Pfeile?
  • Wie mache ich eine Sehne?
  • Wie mache ich einen einfachen Bogen?
  • Tuning (Abstimmung der Ausrüstung).
  • Pflege der Ausrüstung.

Autoren:

  • Hilary Greenland


Schule des traditionellen Bogenschießens -
Step by Step

Dieses Buch betrachtet aus der Fülle der Themen im traditionellen Bogensport nur einen Bereich – das Bogenschießen selbst.

Im Wesentlichen besteht der Inhalt aus drei Teilen:

  • Im ersten Teil wird die Grundausbildung im traditionellen Bogensport dargestellt. Hier können Anfänger Schritt für Schritt in 25 Übungen das Bogenschießen lernen. Trainer oder Übungsleiter haben hier eine Vorgehensweise zur Hand, die dem Schützling gezielt und ohne Irrwege die richtige Technik des Bogenschießens vermittelt.

  • Ein zweiter Teil richtet sich an Bogenschützen, die die Grundausbildung durchlaufen oder bereits Erfahrung im traditionellen Bogenschießen haben, also die Fortgeschrittenen. Sie können ihre Technik mit 25 Übungen verfeinern, Fehler erkennen und ausbessern.

  • Ein dritter, großer Teil ist den Experten gewidmet, die das traditionelle Bogenschießen als Leistungssport betrachten. Nur mit einem gezielten Training kann man heutzutage in dieser Bogensportdisziplin mithalten.

Autoren:

  • Dietmar Vorderegge


Bogensport – Zielscheibe aus Stroh

Diese Bogensport-Zielscheibe aus Stroh (65 cm Durchmesser x 6 cm Dicke) eignet sich für schwache bis mittlere Bögen mit einer Spannkraft (Zuggewicht) von bis zu 20 lbs (ca. 9,06 kg). Die Zielscheibe ist nicht für eine Armbrust oder Pistolenarmbrust geeignet.


Bogensport – mit Pfeil und Bogen auf das Ziel

Das Bogenschießen ist eine der ältesten Jagdformen der Menschen und spielte lange Zeit als Fernwaffe in kriegerischen Auseinandersetzungen eine bedeutende Rolle. Die ersten Bögen – wie archäologische Funde belegen – wurden aus Kiefernholz hergestellt und die Pfeile besaßen Stielspitzen aus Feuerstein.

Der Sportgedanke liegt beim Bogenschießen in der Konzentration gepaart mit Ruhe und gut dosierter Kraft beim Spannen des Bogens. Im Landkreis Lüneburg gibt es zurzeit ca. 16 Bogenschießvereine mit etwa 350 Mitgliedern.

Der Bogensport ist eine Leibes- und Konzentrationsübung, wobei das Ziel ruhig ins Auge gefasst werden muss und gleichzeitig ist dabei auch die Körperhaltung sehr wichtig. Außerdem ist Kraft erforderlich, um den Bogen so zu spannen, dass der Pfeil sein Ziel auch erreicht, und dieses nicht nur einmal, sondern mitunter viele hundert Male im Training und Wettkampf. Die Anzahl bei Wettkämpfen ist abhängig von der Wettkampfart. Auch eine gute Kondition muss der Bogenschütze besitzen, denn er muss den ganzen Tag zwischen der Startlinie und der Zielscheibe hin und her laufen – da kommen schnell einige Kilometer zusammen.

Das Bogenschießen beruht auf dem Prinzip eines elastischen Bogens (Stabes), der mit einer Bodensehne gespannt ist. Der Bogen wirkt durch das Anspannen der Bogensehne wie eine Feder unter Druck, die dem Pfeil den nötige Impuls und die Energie zum Flug gibt. Je stärker also die Spannkraft des Bogens und je länger der Auszug der Bogensehne ist, desto schneller, geradliniger, durchschlagender und weiter fliegt letztendlich der Pfeil. Die Spannkraft des Bogens wird traditionell als Zuggewicht an der Bogensehne in englischen Pfund (1 englisches Pfund = 0,453 kg) bei einem Auszug von 28 Zoll (71,12 cm) gemessen. Das Zuggewicht von Bögen variiert zwischen wenigen Pfund bei Kinderbögen bis über 60 Pfund (27,18 kg) bei trainierten Bogenschützen.

Zur Grundausstattung eines Bogenschützens gehören neben Bogen und Pfeilen, Brust und Armschutz sowie ein Fingerschutz (Tab) oder Bogenschießhandschuhe und ein Köcher für die Pfeile. Für die Pfeile mit Köcher, Arm-, Brust- und Fingerschutz muss man ca. 100 Euro investieren. Ein guter Bogen ist schon weitaus kostspieliger und teuer, denn der Preis liegt zwischen 200 bis 300 Euro.


Powered by WordPress Web Design by SRS Solutions © 2014 Gym Sport – Sport, Fitness und Gesundheit Design by SRS Solutions, Softwareentwicklung,